Neue Suche
Drucken    Seite weiterempfehlen

28. Gernsbacher Puppentheaterwoche "Der gefrorene Prinz"

Freitag, 18. März 2016
15.00 Uhr

Der gefrorene Prinz
Eine Familiengeschichte nach dem gleichnamigen Buch von Christine Nöstlinger

allerhandthreater, Dömitz & Tandera Figurentheater, Testorf
www.allerhand-theater.de  www.tandera.de

Dauer: ca. 50 min, Mindestalter: 6 Jahre
(bitte im Interesse der Kinder und der Vorstellung einhalten)

Es waren einmal ein König und eine Königin. Die lebten sehr, sehr glücklich miteinander, ihr allergrößtes Glück aber war der kleine Prinz Franz. Keiner weiß genau, wie und warum es passierte – irgendwann und irgendwie kam den beiden die Liebe abhanden. Sie stritten und zankten sich, so laut, dass es durch das ganze Königreich schallte. Dabei hätten sie beinahe ihr größtes Glück verloren…

In behutsamer, verständlicher Weise greift diese Inszenierung ein sehr präsentes Familien-Thema auf: Streiten, Vertragen, Auseinander-Gehen und immer wieder neue Wege im Miteinander finden. In einer stimmigen Mischung aus Frohsinn und Ernsthaftigkeit, mit starken Bildern und einer klaren Sprache wird die zeitgemäße und kindgerechte Auseinandersetzung mit einem brennend aktuellen Thema umgesetzt.

Spiel: Dörte Kiehn, Cornelia Unrauh
Regie: Elke Schmidt
Ausstattung: Cornelia Unrauh, Dörte Kiehn
Figurenart: Tischfiguren Schauspiel

Diese Veranstaltung wird präsentiert von der
Sparkasse Rastatt-Gernsbach

Veranstalter:
Stadtverwaltung Gernsbach

ÖPNV:
Stadtbahnlinie S41 bis Haltepunkt Gernsbach Mitte
ca. 5-10 Gehminuten über Stadtbrücke und Waldbachstraße zur Stadthalle

Parkmöglichkeiten:
Parkplatz Stadthalle

Eintritt:

Auf allen Plätzen:
VVK: 5 Euro; TK: 6 Euro

Karten erhalten Sie im Vorverkauf gegen Barzahlung oder durch telefonische Bestellung unter Erteilung einer Einzugsermächtigung von Ihrem Bankkonto. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr von 2,90 Euro pro Auftrag erhoben. Oder bei reservix.de (ebenfalls zzgl. 2,90 Euro Service- und Portokosten).

Informationen für Abbucher: Auch vor der Puppentheaterwoche macht das neue SEPA-Lastschriftverfahren nicht Halt. Von allen "Neu-Abbuchern", die bisher noch keine Eintrittskarten von uns per Lastschrift bezogen haben, benötigen wir das ausgefüllte und unterschriebene SEPA-Lastschriftmandat. Dies können Sie auf unserer Internetseite unter www.gernsbach.de/puppentheaterwoche herunterladen.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 1. Februar 2016 um 9 Uhr. Die Rücknahme von verkauften Karten und die Reservierung von Platzkarten ist leider nicht möglich.

Kartenvorverkauf:
Touristinfo im Rathaus, Igelbachstraße 11, 76593 Gernsbach Tel. 07224/644-44, Mo-Fr. 9.00-12.00 Uhr und 14.00-16.30 Uhr. E-Mail: touristinfo@gernsbach.de

Öffnung der Kasse Stadthalle:
45 Minuten vor der Aufführung!
Zurückgelegte Karten müssen bis 20 Minuten vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden, danach gehen diese in den freien Verkauf!

Alle Vorstellungen haben eine Zuschauerbegrenzung, sichern Sie sich deshalb Ihre Eintrittskarte im Vorverkauf.

Jetzt online Tickets bestellen:
rollstuhlgerecht
Veranstaltungsort/Treffpunkt:
Stadthalle Gernsbach
Badener Straße 3
76593 Gernsbach
Karte & Anreise: 
Anreise:  
Weitere Informationen:
www.allerhand-theater.de, www.tandera.de