Neue Suche
Drucken   

Lesung mit Karin Seglitz

Mittwoch, 25. September 2019
19.30 Uhr

30 Jahre nach dem Mauerfall sind immer noch nicht alle Rechnungen beglichen. Katrin Seglitz erzählt in „Schweigenberg“ von einem Böttcher, der sich an einem Richter rächt, von einer Schuhmacherin, die nach der Wende arbeitslos wurde, und von ihrer Enkelin, die unbequeme Fragen stellt.

„Du verstehst die Lage eines Menschen doch erst dann, wenn du dich in derselben Lage befindest. Alles andere ist Theorie. Man kann sich vieles vorstellen, es bleibt ein Hirngespinst, fünf Minuten mitgefühlt, hineingedacht, aber das war’s dann auch schon. Es ist ein Unterschied, ob du dir etwas vorstellst oder ob du am eigenen Leib erfährst, wie es ist, im Gefängnis zu sein.“
Arne Schütz arbeitet sich an den Ungerechtigkeiten des Sozialismus ab, die sich für ihn in dem ehemaligen Richter und SED-Genossen Lutz Winter verkörpern, Iris Perswall am Expansionsdrang von Kröntein, Besitzer des Schlachthofs in Sahlen, und Nora Hard stickt einen weiteren Schuh auf eine Decke – es geht in „Schweigenberg“ auch um Sahlen, eine Stadt in Sachsen-Anhalt, in der bis zur Wende Schuhe hergestellt wurden.

Was ist besser? Sozialismus oder Kapitalismus? Und wie sozial gerecht ist die Soziale Marktwirtschaft, in der wir leben? Auch darum geht es in Schweigenberg. Es geht um die Frage, wer was erzählt und wovon geschwiegen wird.

Reservierungen in der Linzgau-Buchhandlung, Tel. 07552-8160.

Eintritt:

Eintritt: 5,00 €

Kategorie:
Literatur
findet bei jedem Wetter statt
Veranstaltungsort/Treffpunkt:
Linzgau- Buchhandlung
Roßmarktgasse 1
88630 Pfullendorf
Tel.: 07552 / 8160
E-Mail: info@linzgau-buchhandlung.de
Internet: www.linzgau-buchhandlung.de
Veranstalter:
Linzgau Buchhandlung
Roßmarktgasse 1
88630 Pfullendorf
Tel.: 07552 / 8160
Fax: 07552 / 6554
E-Mail: info@linzgau-buchhandlung.de
Internet: www.linzgau-buchhandlung.de
Karte & Anreise: 
Anreise: